Vorschleifen, hartverchromen und auf gewünschte Rauhtiefen polieren von

  • Walzen
  • Rohren
  • Wellen
  • Kolbenstangen

mit Durchmessern von 10 - 250mm und Längen von 1000 - 4500mm.

Verfahrensbeschreibung

Chromschichten werden unter Einsatz von unlöslichen Anoden und hohen Stromdichten in modifizierten, chromsäurehaltigen Lösungen abgeschieden.

Besondere Eigenschaften

  • resistent gegen Abnutzung (nicht mit Härte zu verwechseln)
  • anti-adhäsiv, verhindert das anbacken von z.Bsp. Kunststoffen
  • Korrosionsbeständig in größeren Schichtdicken
  • gute Chemikalienresistenz (außer bei Chloriden)
  • unter Umständen negative Auswirkung auf die Festigkeit von Eisen- und Stahlwerkstoffen
  • nicht lötbar
     

Anwendungsgebiete

Hartchromschichten können direkt auf Eisen sowie einigen Stahllegierungen, Kupfer und Kupferlegierungen sowie auf Nickelschichten aufgebracht werden.

Dadurch ergibt sich eine Vielzahl von Einsatzgebieten für diese Art der Beschichtung.

Zum Beispiel:

  • Automobilbau (Bremsscheiben, Wellen, etc.)
  • Maschinenbau (Werkzeuge, Lager, Sonderbauteile, etc.)
  • Armaturenindustrie (Kugelküken, Lager, etc.)
  • Druckindustrie (Zylinder, etc.)
  • und weiter

nach oben